Martina – Stoffwechselkur: 60 Pakete Butter weniger :-)

martina-stoffwechselkur“Ich bin Martina, 57 Jahre alt, mein Startgewicht bei der Stoffwechselkur im Mai 2016 betrug fast 85 Kilo. Ich hatte schon häufig die Werbung von LADY FORM gesehen und immer gedacht, “was für ein Nepp”. Ende April 2016 habe ich die Werbung erneut gesehen und das war mein passender Startpunkt und ich ging zum Info Abend. Auch da zeichnete ich mich durch eine gesunde Skepsis aus, jedoch entschied ich mich mit der Stoffwechselkur zu starten.

Das Pfingstwochenende waren meine Ladetage und ich genoss es und noch einmal alles zu essen, wozu ich Lust hatte. Da mein Ziel 8 Kilo abzunehmen betrug, entschied ich mich von Anfang an die Stoffwechselkur 4 Wochen zu machen. Besonders gut gefiel mir, dass die Kur homöopathisch begleitet wurde und ich dadurch die Hoffnung hatte, dass kein Jojo Effekt eintreten könnte. Die ersten drei, vier Tage meiner Kur waren hart, besonders meinen heißgeliebten Milchkaffee vermisst ich sehr, da die Milch reduziert und am besten gar nicht getrunken werden sollte. Am 1.-2. Tag fühlte ich mich auch mal schlapp und einmal hatte Kopfschmerzen, die nach dem Training bei LADY FORM weg waren. Durch eine höhere Einnahme von Omega3 Fettsäurekapsel hätte ich dies vermeiden können. Ich hatte während dieser Zeit niemals Hunger, da ich Gemüse in jeglicher Form essen durfte, als Zwischenmahlzeit genehmigte ich mir einmal am Tag eine süße Nektarine. Bald entdeckte ich Cocktailtomaten, die ich im Büro zwischendurch essen konnte, wenn ich Hunger hatte. Etwas lästig war mir, dass ich immer vorkochen musste, da ich das Kantinenessen vermied. Ich bereitete mir zweimal am Tag mein Essen frisch zu. Den Salat nahm ich aus der Kantine und verzichtete dabei auf Öl im Dressing. Mein Erfolg war sehr schnell auf der Waage sichtbar, ich nahm in der Regel täglich ab. Während der Stoffwechselkur nutzte ich die Möglichkeit von LADY FORM kostenlos zweimal die Woche zu trainieren und zusätzlich machte ich einmal die Woche Nordic Walking. Im Internet habe ich mir die App “21 Tage Stoffwechselkur” für ein paar Euro heruntergeladen.

Daran hatte ich viel Spaß mein Gewicht einzutragen und in der Grafik den Gewichtsverlust zu sehen. Wenn ich einen kleinen Durchhänger zwischendurch hatte, habe ich mir die App aufgerufen und in Prozenten gesehen, wie viel Gewicht ich bereits verloren hatte, dies hat mich wieder neu motiviert. Zusätzlich stehen dort die Lebensmittel, die ich essen durfte und ein paar Rezepte. Nach vier Wochen hatte ich meine 8 Kilo abgenommen. Ab der Stabilisierungsphase nahm ich keine Globulis mehr, mein Setpoint war jetzt 76,4kg und die spannende Phase trat für mich ein.
Ich hielt mich ziemlich genau an die Vorgaben, was ich zusätzlich essen durfte. Manchmal habe ich mir sogar auch eine Kugel Eis gegönnt und das faszinierende war, dass ich noch weiterhin ein Kilo abnahm. Die Stabilisierungsphase dauerte drei Wochen, in der sich mein Gewicht stabilisierte und ich es bis zur 2. Stoffwechselkur auch halten konnte.

Ich habe mich von Anfang an für 2x 4 Wochen Stoffwechselkur entschieden, um in der Zwischenphase meiner Haut die Gelegenheit zu geben, sich an das neue Gewicht anzupassen. Im März 2017 habe ich den 2. Teil meiner Stoffwechselkur begonnen. Ich bin mit 76,6 Kg gestartet und habe zuerst 2 genussreiche Ladetage im Karneval gemacht und anschließend 4 Wochen Stoffwechselkur. Ich hatte das Ziel mindestens 6 Kg abzunehmen, am liebsten 7 Kg um unter 70 Kg zu wiegen. Nach der Stabilisierungsphase wiege ich jetzt 69.6 Kg und bin glücklich. Ich habe mich von einem sehr starken Fetthaushalt auf einen leicht erhöhten Fetthaushalt heruntergearbeitet. Meine Konfektionsgröße ist von 44-46 auf 38-40 gesenkt worden. Ich freue mich über mein reduziertes Gewicht, so leicht bin ich seit 20 Jahren nicht mehr gewesen, und die Vielzahl an Anziehsachen, die ich wieder tragen kann. Ich genieße es plötzlich die Treppen hoch zu rennen oder zu springen, vorher dachte ich es wäre durch das Alter verloren gegangen, aber es lag am Gewicht.

Natürlich habe ich meine alten Essensgewohnheiten verändert, damit ich mein Gewicht halten kann. Meinen heißgeliebten Latte Macchiato habe ich in einen Cappuccino verwandelt und lebe damit gut. Ich verzichte häufig auf Kartoffel und Nudeln, während ich Reis oder Linsen esse. Esse ich hin und wieder Kartoffeln oder Pasta passiert nichs. Ich bin fasziniert, dass ich ziemlich viel essen kann ohne zuzunehmen. An einem Tag wollte ich wissen, ob es doch passiert, ich habe zwei Stückchen Kuchen, zwei alkoholfreie Weizenbiere und abends ein Glas Rotwein getrunken. Damit hatte ich meine Grenze überschritten, am nächsten Tag hatte ich ein Kilo zugenommen. Ich konnte dies locker wieder regeln, in dem ich am nächsten Tag auf Beilagen verzichtet habe.

Ich bin sehr zufrieden, wie die Stoffwechselkur bei mir gewirkt hat. Ich genieße mein neues “altes” Körpergefühl. Ich habe mich entschieden weiterhin einmal in der Woche zu LADY FORM zum Trainieren zu gehen und einmal mache ich Nordic Walking, da die hohe Frequenz der akuten Stoffwechselkur mit 3x mal wöchentlich Sport in der Woche in meinem Familienalltag und gleichzeitig berufstätig zu sein, nicht möglich ist.

Fazit: Die Stoffwechselkur funktioniert und es ist mir nicht schwer gefallen das Gewicht zu halten. Es machte sogar Spaß die 30 Pfunde purzeln zu sehen, das sind 60 Pakete Butter! Von den Trainerinnen und dem Trainer fühle ich mich jederzeit gut gecoacht.

Ich wünsche Euch den Mut anzufangen und viel Erfolg.”

Maria Sikora – Abnehmen mit der Stoffwechselkur

maria-sikora-abnehmen-mit-der-stoffwechselkur-lady-form-wiesbaden“Ich habe Anfang Mai 2016 im LADY FORM mit der 21 Tage Stoffwechselkur begonnen. In dieser Zeit und der folgenden Stabilisierungsphase habe ich 7kg Gewicht verloren. Mein Körpergefühl hat sich extrem positiv verändert und meine Körpermaße sichtlich auch!

– 7 kg Körpergewicht
– 7,5 cm Taille
– 8,0 cm Hüfte
– 4,0 cm Arme

Das Kochen ohne Fett hat sich als einfach und trotzdem lecker herausgestellt. Dabei haben mir die vielen, schönen Rezepte, die ich im Internet gefunden habe, sehr geholfen. Auch mein 14tägiger Urlaub vor kurzer Zeit hat an meinem aktuellen Gewicht kaum etwas verändert … Trotz der ein oder anderen kleinen Sünde!

DAS HAT MICH NATÜRLICH SEHR GEFREUT! 🙂

Nach wie vor kontrolliere ich mein Gewicht und weiß jetzt wie und wann ich reagieren muss. Vielen Dank an das LADY FORM Team für die kompetente und freundliche Betreuung.

Eure Maria”

Ernst Schulz – 4 Monate nach der Stoffwechselkur

stoffwechselkur-nach-4-monaten-geht-es-mir-gut

Auf dem Bild seht Ihr mein gestriges Mittagessen: Gemischter Salat, Möhren, Bohnen, Sellerie, usw.
1 Packung Frischkäse 7%, fein abgeschmeckt, Alnatura Saatenmischung fürs Auge und den Biss 🙂
Und das Ganze gut gewürzt und mit etwas Balsamicocreme abgerundet.
Nach der Riesenportion hat niemand mehr Hunger.

Hallo liebe Freunde des Stoffwechselblocks!

Möchte mich mal wieder bei Euch melden. Mir geht es sehr gut. War die letzten Jahre schon lange nicht mehr im Januar so leicht wie zur Zeit 🙂

Ich halte mein Gewicht

Mein Blick heute Morgen auf die Waage hat mich gefreut. Die Stabilisierungsphase der Stoffwechselkur ist nun über 4 Monate hinter mir und ich halte mein Gewicht sehr gut. Selbstverständlich war es nach Silvester etwas höher. Doch nach 2-3 konzentrierten strengen Tagen war alles wieder im normalen Rahmen. Ich mache jeden Montag einen strengen Tag ohne Kohlehydrate, Alkohol, Zucker und Fette. Es bekommt mir und meinem Gewicht recht gut und reguliert die (kleinen) Sünden vom Wochenende.

Bewusst ernähren

Die Woche über ernähre ich mich bewußt, wie gelernt. Dazu ein kleiner Tipp, wenn Ihr ihn auch schon 1000 Mal gehört habt: Wer genug trinkt und abends seine Kohlenhydratzufuhr reduziert oder weglässt hat leichtes Spiel. Wer dann noch ein bis zweimal in der Woche ein (leichtes) Muskel- oder Kraft-Ausdauertraining macht, braucht sich keine Sorgen mehr zu machen.

Was Mediziner in der Presse raten

In den letzten Wochen haben Namhafte Zeitschriften wie zum Beispiel der Fokus sehr gute Berichte über Muskeltraining und Fettverbrennung veröffentlicht. Die Mediziner raten vermehrt zu richtigem Muskeltraining. Ausdauertraining und Nordic Walking machen Spaß an der frischen Luft, aber hier werden keine Muskeln aufgebaut, die Euch helfen, Euer Fett zu verbrennen. Auf meiner Facebook Seite habe ich dazu etliche Artikel geteilt.

Viel Motivation

Ich freue mich sehr, dass einige durch Ihre erste Stoffwechselkur stark motiviert im Januar eine zweite Kur gestartet haben, um ihrem Ziel näher zu kommen. Dazu muss ich erklären, dass 3 von mir betreute Frauen im Ganzen zwischen 30 und 60 kg abnehmen wollen oder müssen. Das schafft man nicht mit einer Kur. Dann geht es z.T. auch schon mal etwas langsamer, doch stetig mit dem Gewicht weiter nach unten. Die gute Laune der Teilnehmer ist sehr motivierend für das Umfeld. Es macht einfach einen Riesenspaß diese Leute zu betreuen, da jeder seine eigene Geschichte hat und wir in Lady Form jeden Tag neu dazu lernen.

Eine Ärztin hat die Kur durchgeführt.

Nun startet ihre Schwester auch. Das spricht für sich selbst.

Wer Fragen hat, kann sich gerne bei mir melden.
Bis bald, sportliche Grüße,
Euer Ernst

Feedback nach der Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase

3 Wochen nach der Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase

stoffwechselkur-stabilisierungsphase-feedback-gewicht-stabil

Der Salat meines heutigen Mittagessens.

Hallo liebe Freunde des Stoffwechselkur-Blogs,

Wollte Euch ein gut gelauntes Feedback geben.
Mir geht es sehr gut.
Am Freitag, den 31.10.2014 habe ich schon 3 Wochen nach der Stabilisierungsphase rum. Ich bin erschrocken, wie schnell die Zeit vergangen ist. Zwischenzeitlich sind auch schon 2 der Männer (Rainer und Ralph)fertig, die ich begleitet habe. Die Bilder und Ergebnisse bekommt ihr nächste Woche.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Stabil !

Mein Gewicht heute Morgen war fast genau identisch wie nach den 21 Tagen. Die Woche über achte ich schon darauf und am Wochenende mache ich (fast) alles wozu ich Lust habe 🙂 Montag habe ich in den letzten 4 Wochen immer einen “strengen” Tag gemacht, d.h. Salat und Eiweißanteile satt!!! Und keine Kohlenhydrate oder Fett usw. Danach waren immer alle “Sünden” von Wochenende kompensiert 😉

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Mittagessen

Anbei ein Bild von der Mittagspause gestern:
Ca. 330 g gemischter Salat, viele Körner, 200 g Frischkäse, gut gewürzt und mit etwas Balsamico verfeinert, dazu etwas Kohlehydrate nach Wahl.

Liebe Grüße.
Ernst Schulz

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Gewicht stabil

stoffwechselkur-stabilisierung-gewicht-stabil-gewichtsschwankung-info

Ernst Schulz und Michael (Mike) Blickhan beim Infoabend “Stoffwechselkur” im LADY FORM.

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des Blogs!
Melde mich nach drei Wochen Stabilisierungsphase gut gelaunt zurück.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Normale kleine Schwankung

Habe mein Gewicht gut und leicht halten können. In der Stabilisierungsphase hat man oft ca. +/- 1 kg mehr als nach der strengen Phase, doch das ist völlig normal. Einen Tag ist es ein bisschen weniger dann nächstes Mal wieder 500g mehr. Die üblichen Schwankungen die jeder von euch auch kennt. Ich bin mit meinen Ergebnissen sehr zufrieden und froh, dass die Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase trotz kleiner und normaler Sünden (Pizza, auch mal Rotwein, Geburtstagskuchen von Bianca) gut funktioniert hat.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase  – Es funktioniert

Die beiden Männer die ich momentan begleite, haben nach einer Woche beide rund 5 kg abgenommen. Bei ihnen heißt es jetzt am Ball bleiben und den guten Anfang fortzusetzen. Es zeigt mir, dass auch bei anderen, wenn sie sich an die Vorgaben halten, die Kur sehr gut funktioniert.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Männer und Frauen

Ich bekomme oft gesagt: Ja die Männer nehmen leichter ab. Das Ziel muss für jede Person egal ob Mann oder Frau individuell bestimmt werden. Eine Frau die 60 kg wiegt und gewisse Problemzonen weg haben möchte, kann keine 10 kg abnehmen. Das ist nicht Sinn und Zweck einer Stoffwechselkur. Eine Frau z.B. die ca. 100 kg Körpergewicht hat, hat es leichter 10 kg (oder mehr) Depotfett zu reduzieren. Das ist in diesem Fall auch das Ziel.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Individuelle Ziele

Die Woche über achte ich einigermaßen auf die Vorgaben. So wie es sich gut praktizieren lässt. Wie bei jedem anderen im Alltagsleben auch.
Was mir in den Gesprächen auffällt: Viele sprechen über die kleinen Probleme die auftreten können. ABER liebe Freunde, bevor schöne Erlebnisse oder kleine Probleme auftreten können, muss man erst einmal ANFANGEN.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Erst mal anfangen !

Ein Tipp von mir: Versucht von den Vorgaben so viel wie möglich einzuhalten. Umso größer ist der Erfolg und es macht riesig Spaß die motivierenden Komplimente aus dem Umfeld zu genießen. Einige Leute, von denen ich es nicht unbedingt erwartet hätte, haben die schönsten Erfolge. Das motiviert mich und das ganze Team. Danke an die Teilnehmer.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – 2 spontane Infotage

Gestern wurden von mir spontan 2 Einführungstermine angesetzt.
Begrenzt auf max. 6-8 Teilnehmerinnen.
Die Termine sind gedacht für Leute die unbedingt dieses Jahr noch starten möchten. Personen, die erst nächstes Jahr starten möchten, bitte ich die Vorträge im Januar zu buchen. Danke.

Stoffwechselkur-Stabilisierungsphase – Termine

  1. Am Montag den 20. Oktober gebe ich mittags um 13.00 Uhr einen Einführungsvortrag.
  2. Ebenso am Donnerstag, den 23.10. um 18.30 Uhr.

Ernst Schulz