Marion – 2. Stoffwechselkur

marion-marek-bittelbrunn-stoffwechselkur„Ich entschied mich ein zweites Mal die 21 Tage Stoffwechselkur zu machen. Mein Stoffwechsel stagnierte, es hat sich beim Gewicht nichts mehr getan. Umso schöner ist es, dass ich während der Kur 4 kg verloren habe! 🙂 Ich trainiere außerdem zweimal pro Woche im milon Fettstoffwechselzirkel und gehe anschließend für 30 Minuten in den Vacu Walk.

Dank der Nahrungsergänzungsmittel habe ich mich trotz Weglassen einiger Lebensmittel rundum wohlgefühlt, ich hatte keine Kopfschmerzen oder Ähnliches. Die Entgiftung und Darmsanierung ist gelungen, denn ich fühle mich leichter und gut.

Auch ein Schlaganfall (2013), bei dem meine komplette linke Seite gelähmt wurde, kann mich nicht aufhalten weiterhin etwas für mein Wohlbefinden und meine Gesundheit zu tun!
Ich kann die Stoffwechselkur Euch nur empfehlen.
Liebe Grüße, Marion“

Gerlinde – Nach Rückschlägen aufgeben? Nicht mit mir!

gerlinde-rethage-rückschlag-schlaganfall„Schon seit 2011 bin ich Mitglied im LADY FORM und habe von Anfang an sehr regelmäßig und auch gerne trainiert. In den ersten Jahren konnte ich mein Gewicht um ca. 15-20kg reduzieren. Mir ging es super, meine Vitalwerte und Cholesterinwerte waren vollkommen in Ordnung. Ich fühlte mich wohl in meiner Haut.

Trotzdem traf es mich im Sommer 2016 unerwartet hart: Ich erlitt einen Schlaganfall durch den meine linke Körperhälfte gelähmt war. Ich war erst einmal ohne Hoffnung. Die Ärzte im Krankenhaus versicherten mir aber, dass der Schlaganfall aufgrund meiner guten körperlichen Verfassung verhältnismäßig glimpflich verlief und motivierten mich, jetzt dringend am Ball zu bleiben.

Das nahm ich mir zu Herzen und gab in der achtwöchigen Reha alles. Mein Programm bestand aus Sport, neurologischen Übungen, Gleichgewichtstraining, progressive Muskelentspannung und vielem mehr. Ich trainierte wirklich den ganzen Tag, um meine Beweglichkeit und meinen alten körperlichen Zustand wieder zu erreichen. In dieser für mich sehr schwierigen Zeit erhielt ich viele aufmunternde Anrufe und Besuche von meinen Leuten aus dem LADY FORM. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. So fiel mir der Trainingseinstieg ziemlich direkt nach der Reha auch leichter.

Zugegeben: Meine Mitgliedschaft im LADY FORM hatte ich schon vor dem Schlaganfall gekündigt, um mir den Weg zu sparen und in einem Studio direkt an meinem Wohnort zu trainieren. Doch nach der großen Nachfrage von meinen Mitsportlerinnen und Trainern aus dem LADY FORM habe ich gemerkt: Ich kann da nicht weg. Die Atmosphäre ist einfach toll, die anderen Sportlerinnen und auch das LADY FORM Team sind super. Ich habe über die Jahre wirkliche Beziehungen aufgebaut und ins Studio zu gehen ist für mich ein bisschen wie nach Hause kommen. Da nehme ich den weiteren Fahrweg gerne in Kauf.   Der Schlaganfall war für mich wie ein Warnhinweis, doch noch was in meinem Leben zu verändern. Ich trainiere jetzt 4x pro Woche im LADY FORM, gehe zusätzlich Walken und zum Aquafitness. Sport ist für mich mittlerweile ein Riesenhobby, auf das ich nicht mehr verzichten will. Aktuell sogar die Nummer 1 in meinem Leben. Erst jetzt bereitet es mir wirklich echten Spaß mich so oft zu bewegen. Zudem habe ich meine Ernährung umgestellt und weitere 20kg abgenommen. Natürlich geht das nicht ohne Disziplin und Konsequenz, aber es tut mir einfach gut. Mein körperliches Defizit von nach dem Anfall ist zu 99% wieder hergestellt, nur am Gleichgewicht hapert es in manchen Situationen noch minimal.
Eure Gerlinde“

Marion Marek-Bittelbrunn – Hilfe nach Schlaganfall

marionmarekbittelbrunn
LF: Marion, Du bist seit 2009 Mitglied im LADY FORM und hattest dieses Jahr eine mehrmonatige Pause, erzähl doch mal was Dir passiert ist.

Marion: Ich hatte im März diesen Jahres einen schweren Tauchunfall, bei dem ich mehrere Schlaganfälle erlitt. Nach 2 Tagen Bewusstlosigkeit wurde ich wach und konnte nicht mehr sprechen und war rechtsseitig gelähmt. Die Ärzte sagten meinem Mann „Ihre Frau wird nie wieder sprechen können, welche weiteren Folgen sie davontragen wird, ist noch nicht absehbar.“

LF: Wie ist es dann bei Dir weitergegangen?
Marion: Meine Sprache ist wieder da und ich kann wieder laufen. Seit 6 Monaten bin ich nun in physiotherapeutischer und ärztlicher Behandlung. Leider relativ erfolgslos. Meine Muskulatur ist total verspannt und laut meinen Ärzten soll ich auch jede körperliche Aktivität meiden. Dieses „Bewegungs-Verbot“ zieht mich sehr runter, weil ich einfach ein lebensfroher, aktiver Mensch bin und schon immer war.

LF: Hört sich nach einer aussichtslosen Situation an. Was hast du dann gemacht?
Marion: Ich bin Anfang September ins LADY FORM gegangen, ursprünglich um meine Mitgliedschaft aufzulösen. Silva hat mich sofort eingeladen five® auszuprobieren. „Das ist genau das Richtige für dich“ hat sie gesagt und wir haben gleich einen Termin zum ersten Training vereinbart.

LF: Was hat sich seit dem für dich geändert?
Marion: Seit dem 4.9.2013 trainiere ich 3x wöchentlich an five®. Es ist das Beste was mir passieren konnte. Die Übungen sind leicht, tun total gut, fordern meinen Körper und ich habe das Gefühl endlich was für mich selbst bewirken zu können. Schon nach dem ersten Training habe ich mich beweglicher und freier gefühlt.

LF: Dein Fazit von five®?
Marion: Ich kann five® jedem empfehlen, habe gleich 2 Freundinnen ins LADY FORM eingeladen. Dieses Konzept ist ein Segen für alle, die etwas für ihre Gelenke und gegen Schmerzen tun wollen. Mein Tipp: Am besten schon vor körperlichen Beschwerden mit dem five®-Training beginnen, dann kommt es erst gar nicht zu Schmerzen!