Sandra – freue mich über meinen Erfolg :-)

sandra-freue-mich-über-meinen-erfolg„Seit Ende 2017 bin ich im LADY FORM zum Rehatraining wegen meiner Rückenschmerzen. Den Figur in Form Ernährungs- und Abnehmkurs habe ich zusätzlich mitgemacht, weil Abnehmen natürlich dafür auch ein wesentlicher Punkt ist. Im Kurs wollte ich mehr Erfahrung und Wissen zur Ernährung sammeln.

Nach 8 Wochen habe ich 4,9 Kilo abgenommen, ein toller erster Erfolg 🙂
Deswegen fühle ich mich gut und auch weil mein Freund beim spazieren gehen ständig sagt ich soll eine passende Hose anziehen, haha, die alte rutscht jetzt nämlich ständig runter und ich muss sie immer hochziehen 🙂

Die Eiweißmahlzeiten bringen echt was und schmecken sehr gut, mein Lieblingsgeschmack ist Vanille in Quark eingerührt oder einen Fruchtgeschmack als Fruchteis gefroren. Parallel zur Ernährungsumstellung habe ich den Stoffwechslzirkel trainiert und an den Rehakursen teilgenommen. Meine LWS-Blockade löst sich langsam und ich merke wie das mehr an Kraft und Koordination das alles verbessert. Ernährung und Training behalte ich natürlich so bei, es ist ja noch einiges zu tun !

All die vielen Informationen während den Kursabenden waren neu für mich. Der Abend bei REWE zur Einkaufsführung war ebenfalls klasse !

Ganz ehrlich, anfangs viel es mir etwas schwer all das Neue in den Tagesablauf zu integrieren, ich musste schon etwas umdenken, nach einigen Wochen aber geht das in Fleisch und Blut über und es wird immer leichter.
Über meinen Erfolg freue ich mich natürlich 🙂
Natürlich kann ich den Figur in Form Kurs und das Training im LADY FORM gerne weiter empfehlen!

Sandra“

Gerlinde – Nach Rückschlägen aufgeben? Nicht mit mir!

gerlinde-rethage-rückschlag-schlaganfall„Schon seit 2011 bin ich Mitglied im LADY FORM und habe von Anfang an sehr regelmäßig und auch gerne trainiert. In den ersten Jahren konnte ich mein Gewicht um ca. 15-20kg reduzieren. Mir ging es super, meine Vitalwerte und Cholesterinwerte waren vollkommen in Ordnung. Ich fühlte mich wohl in meiner Haut.

Trotzdem traf es mich im Sommer 2016 unerwartet hart: Ich erlitt einen Schlaganfall durch den meine linke Körperhälfte gelähmt war. Ich war erst einmal ohne Hoffnung. Die Ärzte im Krankenhaus versicherten mir aber, dass der Schlaganfall aufgrund meiner guten körperlichen Verfassung verhältnismäßig glimpflich verlief und motivierten mich, jetzt dringend am Ball zu bleiben.

Das nahm ich mir zu Herzen und gab in der achtwöchigen Reha alles. Mein Programm bestand aus Sport, neurologischen Übungen, Gleichgewichtstraining, progressive Muskelentspannung und vielem mehr. Ich trainierte wirklich den ganzen Tag, um meine Beweglichkeit und meinen alten körperlichen Zustand wieder zu erreichen. In dieser für mich sehr schwierigen Zeit erhielt ich viele aufmunternde Anrufe und Besuche von meinen Leuten aus dem LADY FORM. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. So fiel mir der Trainingseinstieg ziemlich direkt nach der Reha auch leichter.

Zugegeben: Meine Mitgliedschaft im LADY FORM hatte ich schon vor dem Schlaganfall gekündigt, um mir den Weg zu sparen und in einem Studio direkt an meinem Wohnort zu trainieren. Doch nach der großen Nachfrage von meinen Mitsportlerinnen und Trainern aus dem LADY FORM habe ich gemerkt: Ich kann da nicht weg. Die Atmosphäre ist einfach toll, die anderen Sportlerinnen und auch das LADY FORM Team sind super. Ich habe über die Jahre wirkliche Beziehungen aufgebaut und ins Studio zu gehen ist für mich ein bisschen wie nach Hause kommen. Da nehme ich den weiteren Fahrweg gerne in Kauf.   Der Schlaganfall war für mich wie ein Warnhinweis, doch noch was in meinem Leben zu verändern. Ich trainiere jetzt 4x pro Woche im LADY FORM, gehe zusätzlich Walken und zum Aquafitness. Sport ist für mich mittlerweile ein Riesenhobby, auf das ich nicht mehr verzichten will. Aktuell sogar die Nummer 1 in meinem Leben. Erst jetzt bereitet es mir wirklich echten Spaß mich so oft zu bewegen. Zudem habe ich meine Ernährung umgestellt und weitere 20kg abgenommen. Natürlich geht das nicht ohne Disziplin und Konsequenz, aber es tut mir einfach gut. Mein körperliches Defizit von nach dem Anfall ist zu 99% wieder hergestellt, nur am Gleichgewicht hapert es in manchen Situationen noch minimal.
Eure Gerlinde“