Marion Marek-Bittelbrunn – Hilfe nach Schlaganfall

marionmarekbittelbrunn
LF: Marion, Du bist seit 2009 Mitglied im LADY FORM und hattest dieses Jahr eine mehrmonatige Pause, erzähl doch mal was Dir passiert ist.

Marion: Ich hatte im März diesen Jahres einen schweren Tauchunfall, bei dem ich mehrere Schlaganfälle erlitt. Nach 2 Tagen Bewusstlosigkeit wurde ich wach und konnte nicht mehr sprechen und war rechtsseitig gelähmt. Die Ärzte sagten meinem Mann „Ihre Frau wird nie wieder sprechen können, welche weiteren Folgen sie davontragen wird, ist noch nicht absehbar.“

LF: Wie ist es dann bei Dir weitergegangen?
Marion: Meine Sprache ist wieder da und ich kann wieder laufen. Seit 6 Monaten bin ich nun in physiotherapeutischer und ärztlicher Behandlung. Leider relativ erfolgslos. Meine Muskulatur ist total verspannt und laut meinen Ärzten soll ich auch jede körperliche Aktivität meiden. Dieses „Bewegungs-Verbot“ zieht mich sehr runter, weil ich einfach ein lebensfroher, aktiver Mensch bin und schon immer war.

LF: Hört sich nach einer aussichtslosen Situation an. Was hast du dann gemacht?
Marion: Ich bin Anfang September ins LADY FORM gegangen, ursprünglich um meine Mitgliedschaft aufzulösen. Silva hat mich sofort eingeladen five® auszuprobieren. „Das ist genau das Richtige für dich“ hat sie gesagt und wir haben gleich einen Termin zum ersten Training vereinbart.

LF: Was hat sich seit dem für dich geändert?
Marion: Seit dem 4.9.2013 trainiere ich 3x wöchentlich an five®. Es ist das Beste was mir passieren konnte. Die Übungen sind leicht, tun total gut, fordern meinen Körper und ich habe das Gefühl endlich was für mich selbst bewirken zu können. Schon nach dem ersten Training habe ich mich beweglicher und freier gefühlt.

LF: Dein Fazit von five®?
Marion: Ich kann five® jedem empfehlen, habe gleich 2 Freundinnen ins LADY FORM eingeladen. Dieses Konzept ist ein Segen für alle, die etwas für ihre Gelenke und gegen Schmerzen tun wollen. Mein Tipp: Am besten schon vor körperlichen Beschwerden mit dem five®-Training beginnen, dann kommt es erst gar nicht zu Schmerzen!